Test: Kasos Küchenthermometer

Ein gutes und praktisches Küchenthermometer



Ein gutes Küchenthermometer, das mir hilft die Garzeit und den Garpunkt zu bestimmen. Ich habe mehrere Jahre in einer Gaststätte in der Küche als Hilfskoch gearbeitet und dort gelernt, wie man Fleisch richtig zubereitet. Dieses Küchenthermometer kommt zwar nicht an die, die in der Gastronomie verwendet werden heran, aber für den Hausgebrauch ist es sehr gut geeignet.

Die Edelstahlnadel hat eine Länge von 14,5 cm und ist somit auch für große Bratenstücke geeignet. Bei der Reinigung müssen Sie etwas achtgeben, da das Thermometer nicht Wasserdicht ist. Die Batterie ist eine Knopfzelle (LR44) und kann ohne Probleme gewechselt werden.  Meine Empfehlung ist es Die Nadel nicht zu tief im Fleisch versenken und nach Gebrauch direkt mit einem feuchten Tuch reinigen. Falls das Thermometergehäuse schmutzig geworden ist, bitte nur mit einem leicht feuchten Tuch abwischen und sofort trocknen.

Das Thermometer hat 3 Tasten:
ON/OFF – Um es ein- und ausschalten zu können. Es schaltet sich allerdings nach ca. 10 Min. von alleine ab.
C°/F° – Umschalten zwischen Grad Celsius oder Grad Fahrenheit
HOLD – Hiermit kann ich die Temperaturanzeige halten um sie abzulesen, wenn ich mich außerhalb des Hitzebereichs meines Ofens bin.

Die Temperatur wird genau angezeigt. Gut finde ich auch, dass an die Möglichkeit des Aufhängens gedacht wurde denn in einer Schublade mit viele anderen Gerätschaften gehen Thermometer schnell kaputt.

Mein Fazit:
Ein gutes und praktisches Küchenthermometer für zu Hause.

Bezugsquelle:
Hinweis:
Alle mit einem * gekennzeichneten Inhalte sind Links zu Partnerprogrammen von Amazon oder E-Bay.
Advertisements