Test: Bauchtrainer »BellyBooster«.

Das Trainingsgerät um Bauchmuskeln nackenschonend aufzubauen.


Belly


Die Daten
Besteht aus
Stahlrohr Schaumstoffummantelt und einer mit Kunstleder überspannten Kopfablage

Der erste Eindruck
Der „BellyBooster“ kommt in Einzelteile zerlegt in einem flachen Karton an. Er besteht aus 5 Einzelteilen, die zusammengesetzt und verschraubt werden müssen. Ein Schraubenschlüssel und das nötige Zubehör liegen bei. Leider fehlt die Aufbauanleitung! Aber mit einem gewissen technischen Hintergrund ist der Aufbau schnell gemacht. Der Schraubenschlüssel sollte dabei allerdings durch einen ordentlichen aus der Werkzeugkiste ersetzt werden. Der Beiliegende ist nicht passgenau.

Die Qualität entspricht den Geräten, mit denen ich bereits bei meinem Physiotherapeuten gearbeitet habe. Aus diesem Grund freue ich mich besonders auf mein Training zu Hause.

Jeder, der mit diesem Gerät trainieren möchte, sollte sich allerdings vorher von einem Profi einweisen lassen. Wie bei allen Sportgeräten gilt, ohne Einweisung kann das Training auch schaden. Leider ist keine Übungsanleitung dabei.

Ein kleiner Tipp zur Aufbewahrung: Wenn Sie die obere Verbindungsstande nach dem Training wieder entfernen, können Sie den „BellyBooster“ zusammenklappen und so leicht z.B. unter ihrem Bett verstauen.

Positiv
Sehr gute Qualität; optisch ansprechend; optimal für das Bauchmuskeltraining

Negativ
keine Zusammenbau-Anleitung; keine Trainingsanleitung

Fazit
Ein Trainingsgerät, dass ich nicht mehr missen möchte.

Bezugsquelle und Preis (Der Preis kann jederzeit vom Anbieter angepasst werden.)
Das Produkt wird von #DoYourFitness bei Amazon zum Preis von 24,99 € angeboten.

Hinweis
Ich habe diese Trainingsgerät kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen.

 

Advertisements